Johanna Wilke ist Sterbeamme und Bestatterin in Hamburg – und 28 Jahre jung. Sie erklärt mir, was eine Sterbeamme eigentlich macht, was Menschen am Lebensende besonders wichtig wird und warum sie den Tod als einen guten Freund betrachtet.

 

 

Weitere Infos zur Folge:
Website von Johanna Wilke
Website von Candy Chang („Before I die …“-Projekt)
Musik: Inner Light von Kevin MacLeod

 

02 Ich sehe den Tod als einen guten Freund

2 Gedanken zu „02 Ich sehe den Tod als einen guten Freund

  • 22. März 2017 um 13:35
    Permalink

    Liebe Johanna,

    ich bin erst vor kurzem auf deinen Podcast gestoßen und ich finde ihn wirklich wundervoll. Ich habe vor kurzem zwei mir sehr nahestehende Menschen verlohren und bin daher etwas überraschend mit dem Tod konfrontiert wurden. Doch ich versuche etwas positives darin zu sehen mich so früh in meinem Leben mit dem Tod auseinandersetzten zu können. In deinen Podcast und den Gesprächen die du darin führst konnte ich mich sehr oft wiederfinden und auf Verständnis stoßen.
    Danke für diesen tolle Posdcast, ich bin auf jede neue Folge gespannt!
    Ich selbst habe einige Posts auf meinem Blog zum Thema Trauer verpasst, schau gern vorbei wenn du Lust hast.

    Liebste Grüße,
    Linda

    Antworten
    • 23. März 2017 um 18:09
      Permalink

      Hallo Linda, danke für deine liebe Nachricht. Eine neue Folge ist in Arbeit, aber es kann noch etwas dauern 😉
      Liebe Grüße
      Johanna

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.